Literatur

Burckhardt, Leonhard: Militärgeschichte der Antike

Leonhard Burckhardt, Militärgeschichte der Antike

Leonhard Burckhardt, Militärgeschichte der Antike

Daten

Burckhardt, Leonhard
Militärgeschichte der Antike
C.H. Beck Verlag, München, 2008
ISBN: 978-3-406-56247-1  € 7,90

Verlagsinformationen

Eine Vielzahl von Textzeugnissen und archäologischen Quellen informiert ausführlich über Militärwesen der Griechen und Römer von den Tagen Homers bis zur Spätantike. Auf dieser Grundlage hat Leonhard Burckhardt eine fundierte und anregende Überblicksdarstellung über Militärtechnik, Ausrüstung, Führungsstrukturen, Truppenaufbau, Strategie und Taktik, nicht zuletzt aber auch über die gesellschaftliche Bedeutung des Heerwesens in der Antike verfaßt.

Ein geradezu schreiend preisgünstiges Taschenbuch ist 2008 im C.H. Beck Verlag in der Reihe “Wissen” des Verlages erschienen. Der Autor  Leonhard Burckhardt informiert auf rund 128 über den Krieg und das Militär der Antike. Der eindeutige Vorteil des Buches liegt in der klaren Strukturierung und im Rundumblick über die Militärgeschichtlichen Aspekte dieser Zeit. Das dabei Details unterschiedlich gewichtet hervorgehoben werden, die in anderen Arbeiten ebenfalls zu finden sind oder weniger wichtiger geachtet werden, versteht sich anhand der Masse der darzustellenden Ereignisse und Sachlichkeiten. Für jemanden, der sich rundum informieren will und nicht mehr den Legenden des Internets nachfolgen will über die angeblichen Leistungen der antiken Krieger ist das Buch ein sehr guter Einstieg zu einem unschlagbaren Preis.

Rezeption in der Presse/Fachschaft

Andrea Schütze aus dem Historisches Seminar, Ludwig-Maximilians-Universität München, ist von dem Buch sehr angetan und lobt vor allen den didaktischen Aufbau. Sie spricht eine eindeutige Empfehlung aus.

Burckhardt entwirft ein faszinierendes Geflecht des antiken Krieges, das nicht nur geeignet ist, die Epochen der Antike und die sozialen Dimensionen der Kriegsgeschichte zu durchdringen, sondern auch in seiner über Jahrtausende entwickelten Komplexität die Hoffnung auf Realisierung des alten Menschheitstraumes von einem „ewigen Frieden“ allzu illusorisch erscheinen lässt. Dies zudem auf kaum mehr als 100 Seiten zu vermitteln, darf als besondere Leistung des Bändchens betrachtet werden, das in summa als gelungene Einführungsliteratur bewertet werden kann.

Andrea Schütze: Rezension zu: Burckhardt, Leonhard: Militärgeschichte der Antike. München 2008, in: H-Soz-u-Kult, 30.11.2009, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2009-4-188.

Leseprobe

Eine Leseprobe stellt der C.H. Beck Verlag zur Verfügung: http://www.chbeck.de/downloads/Leseprobe_Militärgeschichte%20der%20Antike.pdf

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter