Reflexkampf

Reflexkampf ist eine praktische Selbstverteidigung für den modernen Menschen. Reflexkampf ist ein kompaktes System, dass in kurzer Zeit Fähigkeiten der Selbstverteidigung gegen waffenlose und bewaffnete Angriffe vermitteln kann. Dies ist nicht mit einer vollständigen Ausbildung in Kampfkunst zu verwechseln, die mehre Jahre in Anspruch nimmt. Reflexkampf ist darauf ausgelegt, die natürlichen Schutzreflexe des Menschen zur Selbstverteidigung zu nutzen und gezielt zu steigern. Dazu möchte ich etwas näher auf den Hintergrund und die Entstehung des Reflexkampfs, sowie ihres Begründers Volker Kunkel eingehen.

Themen des Artikels:

  • Was ist Reflexkampf
  • Volker Kunkel’s Reflexkampf

  • Die Grundlage aller Kampfkunst

  • Entwicklung eines Kampfkunstsystems

  • Kreis Strahl Kung Fu

  • Reflexkampf

  • Die Antwort auf die richtigen Fragen

  • Seminar zum Reflexkampf

Weiterlesen in dem Artikel Reflexkampf

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Seminar: Roßfechten nach Hans Talhoffer

Roßfechten nach Hans Talhoffer

Rossfechten ist die Krone der Kampfkunst im Mittelalter. Erst durch die Verbindung mit dem Pferd wird der Kämpfer zum Ritter.

Unsere Quelle für das Roßfechten ist Hans Talhoffers Roßfechten aus dem 15. Jahrhundert. Stahl auf Stahl hat über die Jahre eine sichere Didaktik entwickelt, die sich so weit an den Quellen orientiert, wie möglich, dabei immer aber so sicher wie nötig ist.

Themen des Artikels:

  • Wochenendseminar: Roßfechten
  • Einheit aus Roß und Reiter

Weiterlesen in dem Artikel Seminar: Roßfechten nach Hans Talhoffer

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Tages-Seminare Historisches Fechten

Auszug aus dem Fechtbuch I.333Themen des Artikels:

In einem Tagesseminar (Tages-Seminar je nach Rechtschreibform) gehen wir gezielt wir einen Schwerpunkt in den Lehren des Historischen Fechtens an. Insbesonders widmen wir uns den Lehren des zweiten Triviums:
• Degen (nach Johannes Liechtenauer, Quelle 1389, Andre Lignitzer, Quelle 1452 und Hans Talhofer, Quelle 1467).
• Langes Messer (Johannes Lecküchner, Quelle 1482).
• Rapier (Joachim Meyer, Quelle 1600, und Salvator Fabris, Quelle 1606).

Themen des Artikels:

  • Was, Wann, Wer, Wieviel?

Weiterlesen in dem Artikel Tages-Seminare Historisches Fechten

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Seminare

Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:

Neben dem regulären Unterricht bietet Stahl auf Stahl sowohl Tages- wie auch Wochenendseminare. Stahl auf Stahl bietet fundierte Kenntnisse der Quellen des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit, tiefes Wissen um die Kampfkunst, einen anwendungsbezogenen Unterricht, ein historisch bewährtes Übungskonzept und eine Menge Spaß beim Fechten!

Themen des Artikels:

  • Was für Seminare bietet mir Stahl auf Stahl?
  • Warum soll ich ein Schwertkampf Seminar von Stahl auf Stahl besuchen?

  • Sind die Schwertkampf Seminare für Anfänger geeignet?

  • Sind die Schwertkampf Seminare für Fortgeschrittene geeignet?

  • Sind die Schwertkampf Seminare für LARP oder Schaukampf geeignet?

  • Wie kann ich mich anmelden?

Weiterlesen in dem Artikel Seminare

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Unterrichtet werden

Historische Darstellung einer Fechtschule                                                       Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:

Stahl auf Stahl ist eine Fechtschule, also letztlich eine Schule. Unser Schwerpunkt ist die Ausbildung von Historischen Fechtern. Wenn man plant in eine Schule zu gehen, ist es nicht verkehrt sich über den angebotenen Unterricht ein paar Gedanken zu machen. Wir als Fechtschule sehen es als seriöse Verpflichtung, unsere zukünftigen Schüler und Seminarbesucher über den bei uns angebotenen Unterricht vorab zu informieren. Somit können Sie fair vorab vergleichen. Stahl auf Stahl bietet verschiedene Arten von Unterricht an: Gruppen-, Kleingruppen- und Einzelunterricht.

Themen des Artikels:

  • Gruppenunterricht
  • Abkehr vom Frontalunterricht

  • Einzelunterricht

  • Partner, Gegner und Feind

Weiterlesen in dem Artikel Unterrichtet werden

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Lehrplan der Seminare

Schwertkampf Seminar: Buckler und SchwertThemen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:

Themen des Artikels:

  • Selbstschutz
  • Angriff und Verteidigung

  • Stärke und Schwäche

  • Länge und Maße

  • Vor und Nach und Indes

  • Orignalität der Seminare zum Schwertkampf

  • Wie kann ich mich anmelden?

Weiterlesen in dem Artikel Lehrplan der Seminare

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Seminar: Langes Schwert nach Johannes Liechtenauer

Schwertkampf Seminar: Langes SchwertThemen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:

Das Erste Hauptstück, der Zornhau, ist sehr umfangreich. Hier wird die Grundlage der gesamten Fechtlehre mit dem langen Schwerte in Kurzform abgehandelt, nämlich das Fechten mit Impulsen. Dies ist das Gegenstück zum Lagerfechtern, ich nenne es das „Rührfechten“. Aus dem Zornhau ergeben sich für den Angreifer viele Möglichkeiten im Vor (Blatt 32r des GNM 3227a: „wer do leit der ist tot / Wer sich rueret der lebt noch“). Der Zornhau ist vor allem gut um sicher die Reichweite zum Gegner zu überbrücken, also das Gefecht erst möglich zu machen.
Teilnehmen kann jeder über 18 Jahre. Mitzubringen sind gute Sportkleidung und -schuhe.

Themen des Artikels:

  • Wochenendseminar: Langes Schwert
  • Teilnehmen:

Weiterlesen in dem Artikel Seminar: Langes Schwert nach Johannes Liechtenauer

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Wochenend-Seminare zum Historischen Fechten

Schwertkampf Seminar: Langes SchwertThemen des Artikels:                                                         Themen des Artikels:

Themen des Artikels:

  • Was wird auf einem Schwertkampf Seminar am Wochenende geboten?
  • Was, Wann, Wer, Wieviel?

  • Wie kann ich mich anmelden?

Weiterlesen in dem Artikel Wochenend-Seminare zum Historischen Fechten

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter

Zusätzliche Lehren

Themen des Artikels:

  • Das erste Trivium
  • Das zweite Trivium

  • Das Quadrivium

Weiterlesen in dem Artikel Zusätzliche Lehren

  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter