Aktuelles

Termine: Alle Seminare


Wandertag

Tagesseminar vom 01. Oktober 2017 bis 01. Oktober 2017 ca. 13:00

Wandertag
Wandern und das Leben im Walde kennen lernen ist eine nützliche und grundlegende Fähigkeit, welche im heutigen Alltag in den Hintergrund tritt. Es gibt viel über den Wald und das Leben und Überleben darin zu lernen - allein schon die Luft ist im Wald eine völlig andere als in der Stadt. Desweiteren ist Wandern ein gutes Mittel zum Training von körperlicher Ausdauer. Schon Turnvater Jahn ist im Taunus gewandert und die Turner haben hier im Taunus Wander- und Turnfeste veranstaltet und damit die Grundlage für die Deutsche Wanderkultur geschaffen.

Langfristig möchte ich die Wanderung später in Kleidern und Ausrüstung des "15. Jhds" durchführen.

Die Teilnehmer benötigen ausreichendes Schuhzeug, zuverlässigen Regenschutz und eine Tasche für einen Tagesvorrat an Verpflegung.

Beginn 09:00 in der Fritzlarer Str. 34 (mein Wohnort, siehe Impressum), wir müssen von da etwa 16km zu Taunus mit dem Auto fahren, Regen schreckt nicht.
Ende: 15:00-16:00
Anmeldung: Telephonische Anmeldung ist erforderlich (069 70794930)

Beginnt in 8 Tage und 15:36 Stunden.


Tagesseminar Schwerpunkt halbe Stange

Tagesseminar vom 15. Oktober 2017 bis 15. Oktober 2017 ca. 13:00

Tagesseminar Q (Quadrivium) mit dem Schwerpunkt halbe Stange von Joachim Meyer. Das Geheimnis der halben Stange ist ihre extreme Vielseitigkeit. Die halbe Stange ist unglaublich wandelbar, sie kann lang und kurz, rund und gerade und durch das Ansetzen einer Spitze oder Tülle als Spieß oder Hellebarde gefochten werden. Dies ist das System das Joachim Meyer nieder gelegt hat - die Verwendung als Waffe zur Selbstverteidigung oder der Einsatz als Kriegswaffe im Gewalthaufen.

Aber auch rein aus Holz kann sich die halbe Stange sehen lassen - das Üben mit ihr ist für den gesamten Körper fordernd. Der Körper wird durch die hohen Spannungen, welche das Fechten mit der halben Stange bringt, anregend polarisiert.

Die Teilnehmer müssen eine halbe Stange mitbringen (Durchmesser 35mm Kiefernholz aus dem Baumarkt, Länge 190cm, kreuzweise mit Gewebeklebeband umwickeln!)

Beginn 11:00 in der Fritzlarer Str. 34 (mein Wohnort, siehe Impressum), wir üben im Freien, Regen schreckt nicht.
Ende: 13:00
Anmeldung: Telephonische Anmeldung ist erforderlich (069 70794930)

Beginnt in 22 Tage und 15:36 Stunden.


Das Fechten mit dem Langen Schwert nach Hans Talhoffer Teil 4

Tagesseminar vom 05. November 2017 11:00 bis 05. November 2017 ca. 17:00
@ Fechtfabrik

Tagesseminar mit dem Schwerpunkt Lange Schwert nach Hans Talhoffer Teil 4.



Vier Stunden lang mit einer Pause von 30 Minuten wirst du von zwei erfahrenen Kampfkunstlehrern und Experten für Hans Talhoffer intensiv unterrichtet (es werden nicht mehr als 16 Teilnehmer zu einem Seminar zugelassen). Die Übungsstücke entstammen direkt den überlieferten Fechtbüchern aus dem 15. Jahrhundert. Sie werden deinem Vorwissen angepasst, so dass du gefordert wirst, aber nicht überfordert.

Der Unterricht in der Fechtfabrik beginnt mit den Hau-Übungen und Formen aus dem Fechtbuch Gotha MS Chart.A.558. Dabei werden die Definitionen der Häue nach Talhoffer vermittelt (Oberhau, Unterhau, Sturtzhau, Wechselhau). Es folgen die je nach Seminarteil die Variationen zu den Hauptstücken aus dem Fechtbuch München Cod. icon. 394a. Für die Teilnahme an einem Seminar muss kein vorheriges besucht worden sein. Jedes Seminar besteht aus einem oder mehreren in sich abgeschlossenen Kapitel aus dem Fechtbuch Talhoffers.

Nach dem Lehrgang kannst du die geübten Stücke fechten und anderen Fechtern grundlegend vermitteln.

Investition: 60 Euro Kostenbeteiligung


Weitere Infos und Anmeldung: Das Fechten mit dem Langen Schwert nach Hans Talhoffer | Fechtfabrik

Beginnt in 44 Tage und 02:36 Stunden.

Anmeldungen hier im Forum, über die Rubrik Kontakt oder per Mail an (Rich.Cole@gmx.net) oder 069 70794930.

Fortlaufender Gruppenunterricht in Frankfurt am Main

Schwertkampf Seminar: Buckler und Schild

Schwertkampf Buckler und Schild

◄ Stahl auf Stahl bietet einen übersichtlich gegliederten und an den historischen Quellen ausgerichteten Unterricht in allen Historischen Fechtlehren an. Wir fechten beim fortlaufenden Gruppenunterricht immer mit Stahl.
• Der fortlaufende Gruppenunterricht stellt das beständigste Vorgehen dar, um sich mit den Inhalten des Historischen Fechtens vertraut zu machen. Im fortlaufenden Gruppenunterricht kann der Übende mit verschiedenen Übungspartnern üben, was didaktisch hochgeschätzt ist. Denn nur durch das Üben mit wechselnden Übungspartnern kann sich der Übenden an die Vielfalt von Größe, Gestalt und Gemüt gewöhnen, welche ihm seine Mitmenschen bieten. Außerdem ist der fortlaufende Gruppenunterricht am leichtesten mit dem Alltag zu vereinbaren.

• Wir üben in der Fechthalle und im Freien, viele Waffen und Übungen wie der Buhurt sind nicht hallenfreundlich. Dazu ist das BUGA-Gelände in Bockenheim, der Klingenfelsen und der Hünerberg im Taunus sowie das Mainufer besonders geeignet.

Schwertkampf Seminar: Langes Schwert und Spaß dabei

Schwertkampf: Langes Schwert und Spaß dabei

• Wer die Übungsstunde besuchen möchte ist gebeten sich zuvor telefonisch oder per E-Mail anzumelden, damit der Übungsleiter sich darauf einstellen kann und gegebenenfalls Übungswaffen mitbringt (Kontakt: Rich.Cole@gmx.net oder 069 70794930). Die Übungswaffen werden beim fortlaufenden Gruppenunterricht nicht gestellt, doch zum Kennenlernen wird jeder Übungsleiter für einen Interessenten Übungswaffen zur Verfügung stellen.
►Frankfurt am Main, 2010, Richard Cole (Stahl auf Stahl)
  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews.de
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • Tipd
  • Tumblr
  • Yahoo! Bookmarks
  • Print
  • email
  • Live
  • Diggita
  • LinkedIn
  • Linkter
  • N4G
  • Netvibes
  • Twitter