Seite 3 von 5

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Mittwoch 23. November 2011, 11:13
von jpk
Die Fechtschule GDansk hatten ein halbes Schwein im Gambeson aufgehängt.



Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2012, 08:27
von jpk
Der Swordfish injury report 2011 belegt erneut, dass Handschuhe, die häufigsten Probleme bei der Schutzausrüstung sind.

http://www.ghfs.se/swordfish/Injury_report_2011.pdf

List of injuries
Friday
Injury 1. Right hand: Fracture little finger*
Injury 2: Unknown hand: Fracture index finger*
Injury 3: Right hand: Fractured ring finger*
Injury 4: Left hand: Cut little finger – cloven finger with nail damage*
Injury 5: Right hand: Cut to palm
Saturday
Injury 6: Unknown side: Cut on hip
Injury 7: Left hand: Contused proximal and distal of joints of the index finger.*
Injury 8: Cut on head*
Injury 9: Abrasion on forehead-eyebrow
Injury 10: Right hand: Fracture little finger*
Injury 10B:Right side: Bruised or broken ribs
Injury 11: Left side: Fractured or bruised ribs
Injury 12: Minor cut to right hand

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Dienstag 10. Januar 2012, 09:36
von Althalus
Die Entwicklung von Gefäßen sollte diese Erkenntnis eigentlich zu einer offensichtlichen machen, oder? Wenns nicht bereits historisch interessant gewesen wäre, hätte man sich wohl das zusätzliche Gewicht und die Kosten von Ringen und Körben erspart. ;)
Ich bin auch der Meinung, dass die Handschuhe halt nicht wirklich den Schutz bieten können, den man brauchen würde. Da bleibt eben nur ein Korb ...

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Freitag 13. Januar 2012, 15:22
von Richard Cole
Liegt eher an der Fechtweise.

Fechtergruß

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2012, 16:38
von jpk
Funny part is I just got done doin 10 mins of naked fencing with albion Meyers that is fencing with no pads gloves or masks and didn't get a bump or scratch
Suited up with gloves and pads and masks and got out the hanwei feders to do some freeplay and got hit with the lightest little tippy tap on my thumb on the padded part of glove.

399925_10150538746314449_800309448_8731351_2110255452_n.jpg
399925_10150538746314449_800309448_8731351_2110255452_n.jpg (8.01 KiB) 16540-mal betrachtet

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Montag 2. April 2012, 09:32
von jpk
Mike Cartier
Das is eine kleine meat finger - It's worse than it looks - , cuts down both sides. Got caught between 2 swords and meat fingered until the juicy stuff shot out the side.

Padded up steel longsword bout as usual. Pouring alcohol seems to hurt for some reason. There goes another nail.


meatfinger.jpg

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Dienstag 24. April 2012, 10:16
von jpk
Das Fechten war 1610 für Hände eine Katastrophe, so jedenfalls zu lesen in einer Predigt gegen das Fechten in der Fechtschul.

Im Fechten deren, so die ganze Haut umb sich nicht leiden mögen, sonder ihnen mit fleiß zersetzen, und ordentlich alle Sontag zerbören lassen, welche Thorheit an diesem kundbar, daß eben die jungen Handwercker ihre Fäust undHänd daran vergebens, oder umb ein geringes setzen, die sonst ohne ihre Fäust, Händ und Armen, nicht vermögen. Auß welcher so offt geübten Narrheit gar offt das scharpfffechten entsteht, dessen Zunder die gewöhnliche Fechtschul ist. Die Stattobrigkeiten köndten unnd solten hierin viel übels wenden, wann sie selbsten zuzeiten nicht die ersten Zuseher dabey wären, die mich an den Fürwitz im sehen vnd andem eusserlichen sinnen mahnen.

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Dienstag 24. April 2012, 11:34
von Richard Cole
Naja - Predigten eben.

Die Hände bekommen immer etwas ab - stehen sie ja Gegners Blatt am nächsten. Deswegen fechten wir mit Panzerhandschuhen - und haben beste Erfahrungen damit gemacht.

Und der Hau auf die Hände, der dann weiter im Stich in den Leib geführt wird - der beendet dann das Gefecht.

Das Problem ist das zum Kopfe und zum Leibe hauen - das Zufechten eben.

Die Grundannahme für den Anfänger ist, daß der Gegner stehen bleibt, wenn der Anfänger sich in Reichweite zum Gegner begibt. Die meisten Anfänger haben sowieso Schwierigkeiten die Reichweite einzuschätzen.

Haut der Gegner aber im Zurückgehen, was allgemein sehr beliebt ist, dann muß ich mich entweder aus dem Bande lösen, oder aber rasch verfolgen. Das Verfolgen, die bessere Wahl, beschreibt das I33 oder das 3227a - das muß geübt werden. Das aus dem Bande lösen ist nur ratsam, wenn sofort im Anschluß der nächste Angriff folgt - Vorschlag und Nachschlag, am besten einen ganzen Serie von Nachschlägen.

Fechtergruß

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Mai 2012, 08:01
von jpk
Fechtmasken sind für Stahlgefechte eigentlich nicht ausreichend. Sie sind auf jeden Fall zu überprüfen auf Tauglichkeit.
it was from an exposed bit of metal inside his mask, that was driven down onto his head by a sabre blow.


Bild

Keith Farrell hat folgenden Artikel verfasst: "Construction of a Fencing Mask"

article that discusses the materials, construction, testing and rating of fencing masks


http://historical-academy.co.uk/reports ... 20Mask.pdf

Re: Tests von Schutzausrüstungen und Treffer-Wirkungen

BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Mai 2012, 09:26
von Althalus
Der Sachverhalt stimmt nicht ganz. Soweit ich weiß, war das eine kleine Platzwunde, die Ilkka sich schon vorher zugezogen hatte und die nun durch einen Treffer wieder aufgeplatzt ist. Zumindest war das seine Aussage dazu (ich hab den Treffer am Video gesehen - so hart war der nicht. Da war die Rolle vorwärts wohl eher schuld.).
Sieht auf jeden Fall dramatischer aus, als es ist.