Wesentliche Teile des Forums stehen nur registrierten und angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Du bist herzlich eingeladen, dich bei uns zu registrieren! Weitere Informationen findest du hier.

Noch ein Schulschwert

Armoury and Staffroom - Dieses Forum dient zum Informationsaustausch über Übungsgeräte, Simulatoren und Literatur. In einem Unterforum kannst du den Flohmarkt besuchen. Im Lehrerzimmer werden Unterrichtsmethoden diskutiert.

Noch ein Schulschwert

Beitragvon jpk » Montag 9. September 2013, 22:01

Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon JanPSV » Dienstag 10. September 2013, 21:23

Hab mal den Google-Übersetzer bemüht. Knapp 1,7 kg bei 1,25 m Gesamtlänge - darin unterscheidet es sich nicht von "richtigen" Schwertern. Ausser, dass es anscheinend sehr Kopflastig ist (POB 16 cm vor dem kreuz..) Ist die Grifflänge inklusive oder exklisive Knauf angegeben?
Interessant auch die drei Punkte auf dem Ricasso...
Und verstehe ich das richtig, die Klinge ist im vorderen drittel Flexibel?
Benutzeravatar
JanPSV
Schreiber
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2011, 17:48
Wohnort: NRW

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon HJZ » Mittwoch 11. September 2013, 19:21

Es sieht zumindest recht rustikal aus ;)
Das Leben ist ein Spiel mit 100%tig tödlichem Ausgang.
Benutzeravatar
HJZ
Schreiber
 
Beiträge: 62
Registriert: Freitag 5. März 2010, 12:14
Wohnort: Schwalbach

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon jpk » Donnerstag 12. September 2013, 07:34

Derek Wassom, hat die Werte und Infos mitgebracht
Hilt Length - 27cm
Blade Length - 88cm (w/o schilt)
Blade Width - 1cm at the schilt then flaring out to 3cm at the tip
Schilt Length - 10cm (to center of cross)
Schilt Width - 10.5cm at the widest 6.5 at the narrowest
Cross Length - 24.5cm
COB-16cm from the cross (!)
Weight 1.672kg

My notes on the sword:

With the balance point so far out on this sword, it feels heavier than it really is.

The blade has a rounded, rectangular cross section that distal tapers to a flared point.

The blade shows signs of heavy use with dings all along the edges (more heavily concentrated at the middle) and it is no longer straight.

As you may be able to see in the pictures, there is a “Y” shaped deformity where the blade meets the schilt. I was informed by the curator that this was due to the blades construction. He said the mark shows where the steel blade meets the iron schilt. I am not sure how he has confirmed this, however.
Dateianhänge
sw4c.jpg
e0ft.jpg
yomw.jpg
kkrt.jpg
Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon JanPSV » Donnerstag 12. September 2013, 21:20

Die "“Y” shaped deformity" Scheint mir viel ehr schlicht was Eingeritztes/Eingraviertes zu sein...
Benutzeravatar
JanPSV
Schreiber
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2011, 17:48
Wohnort: NRW

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon Althalus » Samstag 14. September 2013, 08:48

With the balance point so far out on this sword, it feels heavier than it really is.

Ohne Knauf ist der PoB aber auch kaum ordentlich feststellbar - also zumindest nicht der, der dann bei der zusammengebauten Waffe vorhanden wäre. Die 16 cm wundern mich da gar nicht. Ich würde schätzen, komplett rutscht der auf 11 cm zurück.
Gesunder Menschenverstand kann fast jeden Universitätsabschluss ersetzen,umgekehrt ist das aber durchaus nicht der Fall.
Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Althalus
Schreiber
 
Beiträge: 1315
Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 11:41
Wohnort: Wien

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon JanPSV » Samstag 14. September 2013, 12:14

Wieso ohne Knauf? der Knauf ist doch mit erhalten und noch dran? Oder hab ich jetzt irgendetwas nicht mitbekommen??
Benutzeravatar
JanPSV
Schreiber
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2011, 17:48
Wohnort: NRW

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon Althalus » Mittwoch 9. Oktober 2013, 05:48

Ich hab den obersten Link nicht gesehen - auf den Bildern sahs so aus, als wäre das nur die nackte Klinge.

Jedenfalls sind 16 cm PoB aber eigentlich eine einhändige Balance, wenn auch ein wenig kopflastig. Das und die Griffform würde ich als Hinweis auf eine Bastardfechtweise annehmen - aber das ist nur ein Verdacht.
Gesunder Menschenverstand kann fast jeden Universitätsabschluss ersetzen,umgekehrt ist das aber durchaus nicht der Fall.
Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Althalus
Schreiber
 
Beiträge: 1315
Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 11:41
Wohnort: Wien

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon HJZ » Donnerstag 3. April 2014, 13:34

Schulschwert? Eher doch Fechtfeder. Darauf verzichte ich gerne. So'n Labberkram macht mir wenig Freude.
Das Leben ist ein Spiel mit 100%tig tödlichem Ausgang.
Benutzeravatar
HJZ
Schreiber
 
Beiträge: 62
Registriert: Freitag 5. März 2010, 12:14
Wohnort: Schwalbach

Re: Noch ein Schulschwert

Beitragvon jpk » Samstag 19. Juli 2014, 01:28

Wir haben ja inzwischen ein paar Hinweise, dass im 16. jhdt. so ein labberkram zur Erziehung von Edelknaben ab dem alter von 13 jahren rangezogen wurde.
Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16


Zurück zu Zeughaus und Lehrerzimmer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron